Wir über uns

Unsere Arbeit startete am 9. Juni 2005 in Kooperation mit der Gelderner Tafel. Seit dem 1. März 2009 ist die Kevelaerer Tafel e.V. ein selbständiger eingetragener Verein. Am 16. Februar 2009 fand die Gründungsversammlung statt. Achtzehn Gründungsmitglieder waren zugegen und erkannten mit ihrer Unterschrift die vorliegende Satzung an.
Ins Leben gerufen wurde die Kevelaerer Tafel im Juni 2005, konnte aber nur als Zweigstelle der Gelderner Tafel e.V. ihre Arbeit verrichten.
Auf der ersten Mitgliederversammlung wurden in den Vorstand gewählt:
Erster Vorsitzender Wilfried Binn; zweite Vorsitzende Hanni Hentemann; Schriftführerin Christiane Rademaker; Kassenwart Frank-Josef Swerts.
Es wurde außerdem ein Jahresbeitrag von 36,00 Euro beschlossen sowie die Mitgliedschaft im Bundesverband Deutsche Tafel e.V.
Man fand ein Ladenlokal im Herzen von Kevelaer, hinter der Begegnungsstätte, das zentral und gut erreichbar ist und eine respektvolle Ausgabe der Lebensmittel möglich macht.

Die Fahrer und Lebensmitteleinholer der Kevelaerer Tafel.

Die Gruppe unserer Fahrer und Lebensmitteleinholer besteht aus vielen ehrenamtlichen Helfern, mittlerweile 54 an der Zahl. Sie alle engagieren sich um bedürftige Menschen in unserer Stadt und umliegenden Ortschafen zu helfen. Die Lebensmittel werden an vier Tage in der Woche bei Dicountern, Supermärkten, Bäckereien und Kartoffelbauern in zwei Teams nach einem festen Tourenplan eingeholt. Im Tafelladen an der Bury-St.-Edmunds-Straße wird die Ware auf Haltbarkeit und Frische geprüft, sortiert, portioniert und zur Abgabe vorzubereitet.

Der Leitsatz der Tafel lautet, bediene deine Kunden niemals mit Lebensmittel, die du selbst nicht essen würdest. Auch Sonderfahrten zu Lebensmittelherstellern wie Bo-Frost, de Beukelaer oder Kühne, sind fester Bestanteil der Fahrer. Die Tour beginnt um 8.30 Uhr und dauert in der Regel zwei bis zweieinhalb Stunden. 
Im Laufe der Zeit hat sich mit den beteiligten Märkten sowie Geschäften und der Tafel ein vertrauensvolles Verhältnis entwickelt. Nach kurzer Anmeldung können die bereit gestellten Waren kostenfrei eingeladen werden. Hierzu werden Stapelkisten in genormter Grösse benutzt, die leicht zu bewältigen sind.

Jede helfende Hand ist uns willkommen.

Kontrollen

Auch die Räumlichkeiten und hygienischen Bedingungen der Tafel werden regelmäßig überprüft. Die letzten Kontrollen wurden im Januar 2016 durch den Kreis Kleve durchgeführt. Seitens der Behörde wurden keine Mängel festgestellt.

 

Kevelaerer Tafel e.V.
Bury-St.-Edmunds-Str. 7
47623 Kevelaer

Tel.: 02832.9778688
E-Mail: info@kevelaerer-tafel.de